Das Hotel Waldblick, die Gemeinde und der Musikverein Schenkenzell luden am Freitag zum Kurzkonzert ein und hatten doppelt Glück: trotz schlechter Wettervorhersage konnte das erste Konzert des Vereins in diesem Jahr stattfinden und das auch noch bei voll besetztem Biergarten.

Martin Schmid von der Tourist-Info begrüßte die Gäste, bevor Alexander Armbruster den Taktstock in die Hand nahm und mit der Jugendkapelle den Abend eröffnete. Fünf Stücke gaben die „Jungen“ zum Besten.

Sascha Jager übernahm die Leitung der Hauptkapelle und es folgte eine gute Mischung aus traditioneller Blasmusik und modernen poppigen Stücken. In den Reihen der Hauptkapelle gab es einige neue Gesichter, wie Michael Doll zum Ende des Konzerts den Zuhörern verriet.

Aufgrund der Corona-Pandemie gab es für viele Jungmusiker eine lange Durststrecke mit digitalem Musikunterricht und kaum Proben im Ensemble. Umso schöner, dass sie nun in der Hauptkapelle gefordert werden. Das tolle Ambiente und die gute Küche vom Waldblick rundeten den Konzertabend ab.