Die AOK-Radtreff-Tourenwochen starten wieder

Die AOK-Radtreffs und die AOK Schwarzwald-Baar- Heuberg locken im Juni und Juli mit 14 geführten Fahrradtouren durch die Region. Start ist Sonntag, der 16. Juni 2024, die letzte Radtour findet fünf Wochen später am Sonntag, den 14. Juli 2024 statt.

„Mitmachen können alle, die Spaß am Radfahren haben. Von kurzen, leichten Ausfahrten für Familien bis zur fast 100 Kilometer langen Herausforderung für sportlich Ambitionierte ist alles dabei. Die meisten Touren richten sich jedoch an geübte Freizeitradler und sind etwa 50 bis 60 Kilometer lang. “, sagt Dirk Scherer, Sportexperte der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg.

„Nach dem Motto: Mit Schwung die Region erforschen, freuen sich die Radtreffs auf zahlreiche Mitradler“, so Scherer. „Mitfahren lohnt sich auf jeden Fall. Die Gegend ist wunderschön und gerade vom Rad aus eröffnen sich neue Blickwinkel. Außerdem zeigen die erfahrenen Radtreffleiter den Teilnehmern unterwegs die eine oder andere Überraschung und Entdeckung“, so der AOKler weiter.

Alle Touren starten um 9.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Es besteht Helmpflicht. Weitere Informationen bei der AOK unter 0711-6525-18095.

AOK-Radtreff-Tourenwochen-Flyer sind in jedem KundenCenter vor Ort oder online unter aok.de/bw/veranstaltungen erhältlich. (Bitte Postleitzahl eingeben).

Am 16. Juni 2024 starten fünf Touren in Niedereschach, Schwenningen, Frittlingen und in Beffendorf zwei:

Der AOK-Radtreff VS-Schwenningen startet zu einer flotten Runde
Los geht es vom Startpunkt, weiter nach Villingen, dann an der Brigach entlang zur Feldner Mühle, weiter bis zur Romäusquelle und dann über Maria Tann nach Unterkirnach. Nach einem kräftigen Berganstieg erreicht die Tour den Drachenbrunnen Neuhäusle. Hier besteht die Möglichkeit einer Rast und einer Erfrischung mit kühlem Quellwasser. Nachdem sich alle erfrischt haben, geht es weiter über die alte Vöhrenbacherstraße nach Vöhrenbach. Zurück führt die Strecke über den Bregtal Radweg nach Hammereisenbach und den Jakobusweg nach Wolterdingen und schließlich über den Berg nach Brigachtal via Zollhaus zum Ausgangspunkt zurück. Am Ende der Tour besteht die Möglichkeit einzukehren. Der Treffpunkt ist um 9.30 Uhr in der Grüngutsammelstelle Wasenstraße, 78054 Villingen-Schwenningen. Die Tourlänge beträgt ca. 60 km, der Schwierigkeitsgrad ist mittel und die Tour ist geeignet für Tourenräder, E-Bikes, Mountainbikes, Pedelecs, keine Rennräder.

Der AOK-Radtreff Niedereschach fährt „Über die Baar“
Vom Startpunk an der Eschachhalle geht es über den Maienbühl auf dem Radweg nach Dauchingen. Über „Schopfelen“ führt die Tour durch den Wald zum Flugplatz in Schwenningen. Von dort geht es weiter nach Mühlhausen, von wo es bergauf nach Hochemmingen geht. Von hier haben die Teilnehmenden einen herrlichen Rundumblick über Baar und Schwäbische Alb. Weiter geht es, an der Hirschhalde vorbei, nach Heidenhofen/Aasen. Bei entsprechender Fernsicht bietet sich hier ein toller Blick auf die Alpen. Nun führt die Strecke nach Ankenbuk. Weiter geht die Tour entlang der Römerstraße, durch Zollhaus vorbei am Schwarzwald-Baar-Klinikum, zum Industriegebiet Herdenen in Villingen-Schwenningen. Auf der Anhöhe oberhalb von Weilersbach im Norden erblickt man die Burg Hohenzollern. Über Weilersbach, den Dobel hinab nach Kappel und vorbei am Streichelzoo erreicht die Tour schließlich ihr Ziel in Niedereschach. Eine zünftige Einkehr bildet den geselligen Abschluss der Radtour. Treffpunktist um 9.30 Uhr, Parkplatz „Im Schliet“ an der Eschachhalle, 78078 Niedereschach. Die Tourlänge: ca. 51 km, Höhenmeter: 600 hm. Der Schwierigkeitsgradist anspruchsvoll. Geeignet ist die Tour für: Tourenräder, Pedelecs, E-Bikes, Mountainbikes.

Der AOK-Radtreff Frittlingen fährt „Durchs Ursental auf den Dreifaltigkeitsberg“
Los geht es in Frittlingen, dann über Spaichingen nach Tuttlingen. Weiter geht es auf dem Donauradweg nach Nendingen. Durchs Ursental geht‘s stetig bergauf auf den Dreifaltigkeitsberg, wo bei tollem Panoramablick die Mittagsrast stattfinden wird. Anschließend führt die Tour aufs Klippeneck. Die letzte Etappe geht talwärts über Denkingen zurück nach Frittlingen. Die Tour führt über asphaltierte Radwege, aber auch über Schotter und Waldwege. Der Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Radlerheim, Hasentorstr. 2, in 78665 Frittlingen. Die Tourenlänge ca. 60 km, Höhenmeter ca. 700, der Schwierigkeitsgrad ist mittel bis anspruchsvoll, sportlich. Geeignet ist die Tour für Mountainbike, Trekkingbike, E-Bike.

Die Tour I des AOK-Radtreffs Beffendorf führt Zum „Mühlbach- und Neckartal“
Von Beffendorf geht es über den Oberaichhof nach Altoberndorf. Auf dem Radweg nach Bochingen geht es durch die Unterführung der Hauptstraße bergauf Richtung Bochingen zum sogenannten Einfeld. Auf gut ausgebauten Radwegen streift die Tour Vöhringen, Bergfelden abwärts nach Mühlheim am Bach und gelangt nach Fischingen. Weiterfahrt zur Schillerhöhe, Weiden nach Hochmössingen. Durch den Wiesochwald geht es zurück zum Ausgangspunkt Beffendorf, hier klingt die Tour bei Speis und Trank am Vereinsheim des Radfahrvereins „Wandervogel“ aus. Der Treffpunkt ist 9.30 Uhr, Parkplatz neue Turn- und Festhalle Beffendorf, Bitzenwiesen 4, 78727 Oberndorf. Die Tourlänge beträgt ca. 50 km, Höhenmeter ca. 550 m. Der Schwierigkeitsgrad ist mittel und geeignetist die Tour für Mountainbike, Trekkingbike, E-Bike.

Die Tour II des AOK-Radtreffs Beffendorf ist eine familienfreundliche Radtour, die zum Flugplatz Winzeln fährt
Von Beffendorf geht es durch den Wiesochwald nach Winzeln. Am Staffelbachsee auf ebenem Radweg immer geradeaus am „Bahnhöfle“ vorbei zum Flugplatz Winzeln. Hier wird eine Pause eingelegt. Weiterfahrt nach Waldmössingen zum Erlebnisbauernhof, auch hier gibt es eine kleine Pause. Rückfahrt zum Ausgangspunkt Beffendorf mit Einkehr am Vereinsheim des Radfahrvereins „Wandervogel“. Der Treffpunkt ist 9.30 Uhr, Parkplatz neue Turn- und Festhalle Beffendorf, Bitzenwiesen 4, 78727 Oberndorf. Die Tourlänge liegt bei ca. 22 km, der Schwierigkeitsgrad ist leicht und geeignet ist die Tour für Tourenräder, Pedelecs, E-Bikes, Mountainbikes.