Feuerwehr Schenkenzell

Am Sonntag, 14.08.2022 um 16.00 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr Schenkenzell, mit den Einsatzabteilungen Schenkenzell und Kaltbrunn, zu einem Waldbrand in der Nähe der Aussichtsplattform am Pfarrberg gerufen.

2 Wanderer die auf dem Wirtschaftsweg unterwegs waren, bemerkten den deutlichen Brandgeruch und riefen die Feuerwehr zur Hilfe. Am Aussichtspunkt, direkt an der dort aufgestellten Bank, hatte sich ein erhebliches Glutnest von 1 auf 2 Meter gebildet. Das Glutnest hätte sich bei der aktuellen Trockenheit und Waldbrandgefahr sehr schnell zu einem großen Feuer ausbreiten können.

Mit einem Hochdrucklöscher wurde die erste Gefahr gebannt und dann das ganze Areal großflächig abgelöscht um ein weiteres Ausbreiten zu verhindern. Hierbei waren 27 Kameraden der Feuerwehr Schenkenzell im Einsatz.

Die Suche nach der Brandursache hat ergeben, dass sehr wahrscheinlich bislang Unbekannte Zigarettenkippen achtlos weggeworfen haben, die dann zu der Glutentwicklung geführt haben. Des Weiteren wurden Bier und Schnapsflaschen gefunden, die auf mehrere Personen schließen lassen. Wer dazu Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei dem Polizeirevier Schramberg unter der Telefonnummer 07422 2701-0 zu melden.

Wir appellieren eindringlich, besonders in der aktuellen Trockenphase mit einer hohen Waldbrandgefahr größte Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls Zigarettenkippen wegzuwerfen oder offenes Feuer in freier Natur zu entzünden. Dies kann in der momentan herrschenden Situation zu verheerenden Bränden führen, wie aktuell in der sächsischen Schweiz zu beobachten ist oder auch an den vielen Einsätzen der Feuerwehren in der Umgebung. Die Lage wird sich auch erst nach ergiebigem Regen wieder entspannen.